Folgende Artikel habe ich für Sie bereitgestellt:
Artikel:

Lach- Yoga Veranstaltungen

letzte Änderung am Montag, den 05.März 2018 13:10:47

Lach- Yoga


Die Wissenschaft vom Lachen wird Gelotologie genannt.  Das
Lachen als Selbstbewältigungshilfe hat eine uralte Tradition. Viele
Krankheiten sind auf die mangelnde Fähigkeit Freude
auszudrücken, zurück zu führen.
Seit den 70-iger Jahren versuchen Wissenschaftler, Psychologen,
Neurologen, Immunologen und Stressforscher dem Geheimnis des
Lachens und des Humors auf die Spur zu kommen.
Ein Mann lacht mit 280 Schwingungen pro Sekunde, Frauen sogar
mit ca. 500 Schwingungen.
Das Lachen aktiviert mehr als 80 Muskeln, bei ernsten Gesichtern
sind es weniger als 10 Muskeln
Lachen kostet nichts, ist sehr wirksam und frei von schädlichen
Nebenwirkungen.
Lachen und selbst kleine Alltagsfreuden steigern die Produktion
von glücklich machenden  Hormonen wie Endomorphinen und
Neurotransmittern.
Die Stresshormone Cortisol und Adrenalin werden verringert, die
Zahl der Antikörper produzierenden Zellen erhöht sich, die Aktivität
der Viren bekämpfenden T- Zellen und der natürlichen Killerzellen
wird gesteigert und
Lachen macht gute Laune und kann Ängste und Depressionen
vertreiben.
Kinder lachen laut Studien ca. 400 Mal am Tag, Erwachsene nur
noch 15 Mal täglich und depressive Menschen so gut wie nie.
Wer häufiger lächelt, lebt länger, das haben kanadische Forscher
herausgefunden. Selbst wenn man einen freundlichen
Gesichtsausdruck absichtlich einnimmt, stellen sich die positiven
Wirkungen nach und nach ein.
Lebensfrohe Menschen sollen bis zu  einem Jahrzehnt länger
leben, was die Wissenschaftler damit erklären, dass eine
gelassene frohe Grundstimmung dem Immunsystem die
Ausschüttung von Stresshormonen erspart.
Das Gehirn unterscheidet nicht zwischen einem künstlichen und
einem echten Lachen.
Lachen ist der schnellste Weg unsere Seele zu fühlen.

Wie uns das Lachen beeinflusst:

- Stärkt das Immunsystem
- Verbessert die Atmung
- Regt die Verdauung an
- Senkt den Blutdruck und den Cholesterinspiegel
- Schüttet Glückshormone aus
- Fördert die Durchblutung
- Stärkt die Selbstheilungskräfte
- Lindert die Schmerzen
- Baut Stress ab
- Löst Ängste und Depressionen


Ablauf eine Lach- Yogastunde

- Anfangsentspannung
- Lockerungsübungen
- Angeleitete Lachübungen
- Freies Lachen
- Endentspannung


Eine Lach-Yogastunde beinhaltet keine klassischen Yogaübungen.
Es geht darum, sich selbst zuzuwenden und in eine positive
Stimmung zu bringen.
Die Gesichtsmuskeln werden durch das Lachen angespannt,
darunter auch die des Tränensacks, sodass wir auch Tränen lachen
könne.
Anschließend lockern sich nicht nur die Gesichtsmuskeln, sondern
auch Gedankenmuster können sich verändern.
Ich freue mich, wenn ich Ihr  Interesse am Lach- Yoga wecken
konnte.
Vielleicht haben Sie Lust auf eine  Lach-Yogastunde ?
Die nächsten Lach- Yoga- Veranstaltung findet .... statt.

Kosten: 10,- € / 1,5 Stunden

Bitte melden Sie sich per Telefon oder e-mail an. 

Diesen Artikel bewerten: